Wolf

Story | Wolf

Erfindung der Schulterstütze


1964 erfand Willy Wolf in seiner Residenz in Amsterdam die erste Wolf-Schulterstütze. Kurz darauf wurden die ersten 500 bestellt und eine Woche danach die nächsten 500!


Aber bald stellte sich heraus, dass leider nicht jeder mit der flexiblen Wolf-Schulterstütze spielen konnte, und so suchte Willy Wolf schnell nach einer Lösung für diese Spieler. Indem er es an seinen Kollegen im Utrecht Symphony Orchestra testete, konnte er nützliche Informationen und Rückmeldungen sammeln, um eine Lösung für diese Benutzer zu finden.


1967 zog er nach Utrecht, wo er die ersten Schulterstützen in seinem Hinterhofschuppen herstellte. 1974 wechselte er seinen Schuppen gegen einen gut sortierten Arbeitsraum in seiner Residenz in Vleuten. Hier konnte er seine Ideen weiterentwickeln und ihnen eine Form geben. 


Ein neuer Start


Willy Wolf entfernte sich 1993 von seiner Firma und ließ seine beiden Söhne Arthur und Robert übernehmen. Jeder an seinem eigenen Standort, einer für die Herstellung der benötigten Teile und der andere für die Montage dieser Teile und den Versand in die ganze Welt.


2005 verließ Arthur das Unternehmen. Es wird seitdem von Robert zusammen mit seiner Frau Simone geführt. Seitdem hat das Unternehmen einen Neuanfang mit einem neuen Firmenlogo, neuem Personal, neuen Produkten und neuen Herstellungsweisen für diese Produkte gemacht. Die jüngste Entwicklung sind die neuen farbigen Schulterstützen, die Wolf von den anderen abhebt, indem er Farben mit einer funkelnden Oberfläche verwendet, die der Schulterstütze einen schönen 3D-Effekt verleiht.

Händlersuche | Wolf