Exklusiver Vertrieb für Musikinstrumente & Zubehör


Herzlich willkommen auf der Website der Musik Wein GmbH, Ihrem kompetenten Distributionspartner für Musikinstrumente und Zubehör. Hier erhalten Sie als Fachhändler Informationen über unser Unternehmen, das Vertriebsprogramm sowie über unsere sonstigen Aktivitäten.

Nichts anderes als die konsequente Umsetzung der bekannten und einzigartigen, von Leo Fender ins Leben gerufenen G&L Features der USA Modelle auf die in Fernost produzierte Instrumentenlinie.

Die Tribute Serie bietet die bekannten, von Leo Fender designten und entwickelten sowie patentierten Features wie z.B. das Dual Fulcrum Vibrato, die Magnetic Field Design (MFD-) Pickups, das Passive Treble Bass (PTB-) Tone System sowie die Saddle-Lock Bridge und macht die Instrumente dieser Reihe dadurch absolut eigenständig und einzigartig.

Einen absoluten Mehrwert und den authentischen G&L Sound erhalten die bereits ab Werk mit original Made in Fullerton Pickups ausgestatteten Instrumente der G&L Tribute Serie. Das macht sie sofort bereit für den professionellen Einsatz.
Die made in Indonesia Instrumente werden ohne Koffer geliefert und die PLEK-Behandlung ist ebenfalls ausschließlich den made in USA Instrumenten vorbehalten.


LEO'S INNOVATIONEN:

MFD Pickups
Bei den Magnetic Field Design Pickups kann man die Pole Pieces für jede Saite in der Höhe, somit also in der Lautstärke, einstellen. Das ermöglicht ein viel ausgewogeneres Klangbild. Die Pickups haben außerdem einen größeren Output, zugleich aber weniger Nebengeräusche als andere Pickups. Sie liefern eine schöne Wärme und übertragen ein breiteres Frequenzspektrum.

Saddle Lock Bridge
Die Saddle Lock Bridge hat als größte Besonderheit an der Seite eine Madenschraube, mit der die Saitenreiter aneinander gedrückt werden. Das hat zur Folge, dass sich die Böckchen schwingungstechnisch wie ein Teil verhalten und nicht wie sechs einzelne Reiter. Man überträgt damit mehr Schwingungsenergie als bei herkömmlichen Brücken. Die Grundplatte der Bridge reicht mit einer ca. 1 cm tiefen Nase nach unten in den Body, der dafür mit einem Routing versehen ist. Das Endergebnis ist eine bessere Tonübertragung und ein stärkeres Sustain. Saiten reißen übrigens hier auch seltener als bei anderen Bridge-Konstruktionen.

Dual Fulcrum Vibrato
Beim Dual Fulcrum Vibrato handelt es sich um ein freischwebendes System mit zwei Messerkanten und einem gesteckten und in der Gängigkeit einstellbaren Arm. Das System hat Messingreiter und läuft deutlich weicher und verstimmungsfreier als Mitbewerber-Produkte mit sechs Befestigungspunkten.

PTB System
Leo hat das Passive Treble and Bass (PTB) System entwickelt, um effektiv den Ton zu bearbeiten – und zwar bei allen Pickups. Es kommt bei den Modellen "Legacy" “Comanche“  und "S-500" zur Verwendung. Üblicherweise haben Gitarren anderer Hersteller in der Form der "Legacy" ein Volumen-Poti und zwei Ton-Potis, die aber in der Regel einfach eine Höhenblende ist. Dazu oftmals nicht für den Bridge Pickup zuständig, da wo man sie eigentlich sehr gut gebrauchen kann. Beim PTB System hat man ein Volumen-Poti , einen Höhenregler plus einen Bassregler. Das Ganze funktioniert rein passiv, ohne Batterie! Man ist somit in der Lage, z.B. für Funky-Sounds den Bassanteil rauszunehmen. High-Gain Sounds lassen sich so "entmatschen".  Ein zu hoher Bassanteil macht den Sound undifferenzierter. Ebenso kann man z.B. cleane Sounds durch mehr Bassanteile sehr mächtig und groß werden lassen. ...


DIE MODELLE UND DEREN PICKUPS IM ÜBERBLICK:

Asat Classic
Mitnichten nur für Country! Aber auch…Die Asat ist benannt nach dem vom US Militär benutzten Kürzel für “Anti-Satellite“ Missile. Ausgestattet mit 2 Leo Fender designed G&L MFD Single Coils made in Fullerton (CA, USA), die deutlich mehr Ausgangsleistung als viele vergleichbare Single Coil Pickups im Markt bieten! Diese Tonabnehmer sind klanglich deutlich ausgewogener und weniger schneidend in den Höhen, liefern aber dennoch das typische Klangbild mit Twang und Durchsatz.

Asat Classic Bluesboy/Asat Classic Bluesboy Semi Hollow
Hier kommt statt des Single Coils in der Neck Position ein G&L Alnico Humbucker ins Spiel, der einen ausgewogenen, warmen “Jazzy“ und “Bluesy“ Ton liefert. Die Mittelposition, die beide Pickups kombiniert klingt schön glockig und warm.
Das Semi Hollow Modell hat eine etwas schnellere Ansprache und einen noch direkteren Ton.

Asat Special
Dieses Modell gibt es von keinem anderen Hersteller. Einzigartig und konkurrenzlos! Die Verwendung von 2 absolut G&L eigenen Features verleiht der Gitarre das “Spezielle“ und “Eigene“. Die Saddle Lock Bridge überträgt den Ton Dank ihrer Konstruktion sehr präzise, kräftig und direkt, die kräftigen Jumbo MFD Single Coils, made in Fullerton, California, übertragen den Ton ähnlich eines P-90  Pickups, jedoch mit druckvollerem Bass und mehr “Sparkle“ und mehr Obertönen im Höhenbereich.

Asat Junior II
2 Paul Gagon designed G&L P-90 Pickups verrichten hier ihre Arbeit. …und zwar gründlich! Diese Pickups sind sehr ausbalanciert, so dass das, bei mit 2 P-90 Pickups bestückten Instrumenten oft unvermeidbare Rauf und Runterregeln des Volumens nach dem  Switchen vom einem zum anderen Pickup einfach entfällt.

Asat Deluxe
Nicht nur optisch Deluxe! Dieses Instrument ist mit einem Mahagonikorpus, gewölbtem Falmed Maple Top mit Binding und 2 Paul Gagon designed Humbuckern mit Chromkappe, die für absolute Flexibilität mittels Push/Pull Poti gesplitted werden können, ausgestattet. Die innovative Saddle Lock Bridge sorgt für direkte und kräftige Schwingungsübertragung.

Doheny
Benannt nach dem kalifornischen “Birthplace of Surf“ in Orange County wo Surfpioniere zu Legenden wurden.. Die Doheny darf man auch ohne Surfschein spielen und sie ist natürlich nicht auf Surfmusik festgelegt, auch wenn diese mit ihr authentisch wiedergegeben werden kann. Offset Gitarren feiern eine große Popularität und somit ist die Doheny schon alleine durch ihre Erscheinung ganz schön „hip“. Klanglich weiß sie natürlich den zu dieser Bauform erwarteten Sound, mittels der großen MFD Jazz Pickups, made in Fullerton, California, wiederzugeben, bietet jedoch durch das PTB Tone System mehr Soundmöglichkeiten und macht sie zudem durch das hervorragend arbeitende Dual Fulcrum Vibrato und dessen Stimmstabilität zuverlässiger als viele ihrer Mitbewerber.

Fallout
Wie würde Leos SC-2 Version von 1983 wohl aussehen, wenn er sie heutzutage designen würde? G&Ls Entwickler Crew hat darüber nachgedacht und als Ergebnis die Fallout vorgestellt. Diese kompakte, sehr komfortable, leichte Gitarre fühlt sich in nahezu allen Stilrichtungen zu Hause. Damals als SC-2 oft in Post Punk Bands gesichtet, bewegt sie sich heute durch die ausgeklügelte Tonabnehmerbestückung und Schaltung nahezu überall. Der von Paul Gagon designte Alnico Humbucker, der kraftvoll ans Werk geht, High Gain Sounds dennoch transparent überträgt, klingt hier gesplittet nicht wie ein Kompromiss!  Dazu gesellt sich der P-90 am Hals, der Blues und Rock versteht. Die Zwischenposition bietet gleich 2 Sounds: Humbucker oder Humbucker gesplittet in Kombination mit dem G&L P-90 Neck Pickup.

S-500
Dieses Modell kam 1982 als Leo’s Evolution der Bolt-On Gitarre ans Licht. Die S-500 beinhaltet Leo’s Innovationen wie das Dual Fulcrum Vibrato, das Passive Treble-Bass Tone System und Magnetic Field Design Single-Coil Pickups, made in Fullerton, California, USA. Die MFD-Pickups haben eine Menge Punch und Power, “Sparkle“ im Top-End und einen gut fokussierten Mittenbereich, sind aber mittels PTB-Tone System, dass auf Alle 3 Pickups wirkt, sehr leicht und Flexibel zu bearbeiten, so dass z. B. durch Zurückdrehen des Volumen- und des Bass-Potis, überraschend feine, glasige und sehr detailreiche Sounds  realisierbar sind. Durch den Expander Switch sind die Kombinationen Neck- und Bridge-Pickup zusammen, was in etwa dem Sound der Asat Special nahe kommt, sowie auch alle 3 Pickups gleichzeitig an, möglich.

Comanche
Darf’s etwas mehr sein? Ebenfalls gleich 3 von Leo entwickelte Innovationen finden sich in diesem Instrument. Das ist die konsequente Weiterentwicklung des Standards. Hier finden wir das Dual Fulcrum Vibrato, das PTB System und Pickups, die wirklich anders sind! Es handelt sich um Hum-Cancelling Magnetic Field Design (MFD) Z-Coils. Die Pickups werden direkt bei G&L in Fullerton, California, hergestellt. Sie liefern ein kräftiges Bassfundament und High End Sparkle, Alles ohne 60 Hz Brummen… für absolute Soundflexibilität sorgen das Passive Treble Bass (PTB) Tone System und ein Expander Switch, der ermöglicht, Bridge- und Neck-Pickup zusammen, sowie auch alle 3 Pickups gleichzeitig zu betreiben.

Legacy/Legacy HSS
Dieses Modell vereint die zeitgemäßen Weiterentwicklungen (PTB Tone System, Dual Fulcrum Vibrato) der Comanche und der S-500 mit Alnico V Pickups. Die hat Paul Gagon entwickelt, nachdem er Entwürfe von Leo sichtete, die er in Leo‘s Lab fand und daraus inspiriert nach dem suchte, was so besonders und gut an den alten Pickups war und was nicht. Er stellte sich damit selbst eine sehr schwierige Aufgabe, denn die früheren Produktionsergebnisse variierten erheblich, je nachdem welches Material für die Produktion zur Verfügung stand. Paul verglich Gitarren, die als Holy Grail bezeichnet wurden und analysierte sie, sprach mit den Leuten, die seit den 1950er Jahren im Pickup-Business arbeiteten und schließlich sollte seine Arbeit Früchte tragen. Paul Gagon entwickelte den CLF-100 Alnico V Pickup, der mit Vintage Specs aufwartet und, wie die als Holy Grail bezeichneten Gitarren, “Quack“ und “Chime“ liefert. Die Pickups in den 3-Single Coil Modellen stammen Alle aus eigener Herstellung und sind made in Fullerton, California, ebenso, wie die Single Coils in der Legacy HSS, lediglich der Humbucker der Legacy HSS wird nach Spezifikationsvorgaben bei einem namhaften Pickuphersteller in Fernost produziert.

Jerry Cantrell Signature Models
Rampage - Die Kombination aus Soft Maple Body, flachem Hals mit Ebenholzgriffbrett und 13.75“ Radius sowie 1 ¾“ Sattelbreite, ein Kahler Vibrato mit breiterem Klemmsattel und einem extrem kraftvollen, Paul Gagon designed Custom Wound Jerry Cantrell Alnico V Humbucker machen diese Gitarre einzigartig und zu Jerry Cantrell’s „Original Weapon“.

Superhawk Deluxe
Wie bei der Rampage bildet hier der Soft Maple Body die Basis für diese Gitarre, die Jerry Cantrell’s zweites Signature Modell  nach der Rampage darstellt. Der Custom Profil Hals hat ein, Ebenholzgriffbrett mit 12“ Radius und 1 ¾“ Sattelbreite. Zum Paul Gagon designed Bridge Humbucker gesellt sich ein, ebenfalls von Paul Gagon designter Neck Humbucker. Ein 3-Weg Schalter und ein Ton-Poti mit Push/Pull Funktion zum Split der Humbucker verleihen der Superhawk Deluxe tonale Flexibilität. Satte Tonübertragung und langes Sustain liefert die hier verwendete Saddle Lock Bridge.

JB/JB-2
Die von Paul Gagon entwickelten Classic Alnico V Pickups liefern den Sound der frühen 1960er Jahre Bässe, die auf Grund ihres Sounds legendär und nach wie vor sehr beliebt sind.
Während die Pickups den Sound nahezu originalgetreu nach dem Vorbild der “Alten“ übertragen, steuert die Saddle Lock Bridge längeres Sustain und auch deutlich mehr Klarheit zum Soundbild des Basses bei, etwas, das bei den alten 1960‘s Bässen oftmals fehlt und hier die Vorzüge von Leo’s Verbesserungen soundmäßig deutlich aufzeigt.

Kiloton
Wie vielseitig und variabel ein einzelner Pickup sein kann, zeigt der im Sweet-Spot des Kiloton montierte und im eigenen Werk in Fullerton, California, hergestellte Magnetid Field Design Humbucker, der hier in Passiv-Ausführung seinen Dienst verrichtet. Der MFD Humbucker wurde nach Leo’s Spezifikationen gefertigt. Der Output ist stark und mittels 3-Weg Mini-Switch kann man den Humbucker seriell, gesplitted oder mit parallel geschalteten Spulen erklingen lassen. Die Klangregelung besteht weiterhin aus 1 Volumen- und 1 Tonregler.

L-2000/L-2500
Mehr Sound geht kaum…Wenn es um absolute Flexibilität und dennoch authentischen Sound gehen soll, dann gelangt man fast automatisch zum L-2000. Die 5-saitige Variante des L-2000 wurde L-2500 betitelt. Ausgestattet mit 2 kräftigen G&L MFD Aktiv-Humbucker Pickups made in Fullerton, California und ausgeklügelter Tri-Tone Elektronik kann hiermit von R&B über Rock bis Funk Alles authentisch wiedergegeben werden, was man als Bassist wünscht. Während die 3 Regler noch konventionell sind und für Volumen, Höhen und Bassanteile zuständig sind, bieten die 3 Schalter ein Arsenal an.

Soundmöglichkeiten, die da wie folgt sind:
Schalter 1 – 3-Positionen Pickup Wahlschalter - Bridge/Beide Pickups/Neck
Schalter 2 – 2-Positionen Seriell- /Parallel-Switch
Schalter 3 – 3- Positionen Aktiv-/Passiv-Switch – Preamp an mit Höhen Boost/Preamp an/Passiv (Preamp aus)

Noch ein “Schmankerl“ zum Schluss: In Passivstellung  des 3-Wege Aktiv-/Passiv Schalters ist der Bass echt passiv geschaltet! Das heißt, es arbeitet noch die konventionelle Höhenblende, die restliche, aktive Elektronik wird komplett umgangen und man kann sogar ohne Batterie spielen. Der peinliche Vorfall, im falschen Moment keinen „Saft“ mehr zu haben, wird hier also eliminiert, da man im Fall der Fälle einfach auf Passivbetrieb schalten kann und unbeirrt weiterspielen kann. Aber nicht nur im Notfall sollte man den Passiv-Mode wählen, denn er klingt sehr gut!

LB-100
Dieser Bass wurde Anfang der 1990er Jahre das erste Mal vorgestellt, um der Nachfrage nach einem G&L Bass mit mehr “P-Sound“ gerecht zu werden. Das Ziel wurde erreicht, Ladies and Gentleman -Put your hands together please… for the LB-100: Mit etwas veränderter Body-Form für mehr Komfort und besserer Balance beim Spielen, einem  Split Coil Alnico V Pickup mit typischem “Vintage Flavour“ und ordentlich Punch sowie der Saddle Lock Bridge für mehr Sustain und bessere Definition. Hier gibt es ein wenig mehr, als das, was man von einem Bass mit ähnlicher Erscheinung, bisher kannte.

SB-2
In dieses Arbeitstier, das 1982 in Erscheinung trat, hat Leo die zu dieser Zeit neuesten Innovationen einfließen lassen. Mit einer „weniger ist mehr“ Attitüde im Look und einem leicht veränderten Shaping, das für mehr Komfort und Balance sorgt, kann man den SB-2 lange Zeit ohne Ermüdung spielen. Durch die Soundvariabilität der Pickup-Kombination aus einem G&L MFD Single Coil und einem G&L MFD Split Coil, beide made in Fullerton, USA, sowie den 2 Volumen-Potis, kann man sich quasi stufenlos Sounds nach Wunsch “Blenden“.